Bunt und vielfältig: Das Nachbarschaftsnetzwerk Westende/ Kirchende gestaltet Integration selbst

Das 3. Basistreffen des Nachbarschaftsnetzwerks Westende/ Kirchende findet am kommenden Donnerstag, den 23. März,19.00 – 21.00 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus, Kirchender Dorfweg 46A statt. „Dann geht es weiter mit der gemeinsamen Planung von interkulturellen Aktivitäten, Vorhaben und Projekten,“, so Andreas Disselnkötter (VCS) und Christine Sendes, ZWAR Zentralstelle NRW, die das Netzwerk im Aufbau unterstützt. Insgesamt 50 Zuwanderte und bereits heimische Bürgerinnen und Bürgern treffen sich zum gemeinsamen arabischen Kochen, zu Ausflügen zu den Orten der Industriekultur des Ruhrgebietes, zur Frauengruppe, zum Theaterspielen und zum gemeinsamen Deutsch sprechen. Interesse bestand darüber hinaus an der Bildung von Unterstützungsgruppen zur Förderung der Integration wie eine Hausaufgabenhilfe und Orientierung durch unsere Bildungsmöglichkeiten oder ein Computerkurs von Flüchtlingen für geflüchtete Kinder. In den nächsten Wochen soll im Pub „Shakespeare“ eine Schlager Party ausgerichtet werden. Weitere Freizeitaktivitäten finden in Zusammenarbeit mit Sportvereinen, den Pfadfindern und weiteren Akteuren statt.

Sind Sie interessiert an einer der Aktivitäten? Möchten Sie mitmachen? Wollen Sie gemeinsam mit anderen eine Aktivität oder Initiative auf den Weg bringen? Dann kommen Sie zum nächsten Basistreffen am Donnerstag. Gerne können Sie Ihre Nachbarinnen und Nachbarn, Freunde und Bekannte über diese Möglichkeiten unserer interkulturellen Nachbarschaft informieren und mitbringen. Die Basisgruppe freut sich über Interessierte aus allen Kulturen, die sich beteiligen wollen.

Kontakt: Andreas Disselnkötter – andreas.disselnkoetter@nachbarschafts-netzwerke.de